umoov logo
Loading ...

Luzerner Symphonieorchester


représentation

Programm: Joseph Haydn, Ouvertüre aus der «Schöpfung» Hob. XXI:2 Joachim Raff, Cellokonzert Nr.

1 in d-Moll (zum 200. Geburtstag von Joseph Joachim Raff, * 27.

Mai 1822 in Lachen SZ, Schweiz; † 24.

Juni 1882 in Frankfurt am Main) Wolfgang Amadeus Mozart, Symphonie Nr.

36 C-Dur KV 425 «Linzer Symphonie» Luzerner Sinfonieorchester Das Luzerner Sinfonieorchester ist das Residenzorchester im renommierten KKL Luzern.

Als ältestes Sinfonieorchester der Schweiz hat es internationale Anerkennung erlangt und wird als eines der führenden Schweizer Sinfonieorchester wahrgenommen.

Stark verankert in der weltweit bekannten Musikstadt Luzern, bietet es mehrere eigene Konzertzyklen an und organisiert das Festival Zaubersee – Kammermusikfestival russischer Musik in Luzern.

Im Luzerner Theater wirkt es als Opernorchester.

Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters seit der Saison 2011/12 war James Gaffigan, der mit der Saison 2020/21 eine erfolgreiche Ära in Luzern abschloss.

Designierter Chefdirigent ist Michael Sanderling.

Gegründet wurde das Luzerner Sinfonieorchester in der Saison 1805/06, in der Entstehungszeit von Beethovens Violinkonzert sowie dessen vierter Sinfonie und dem viertem Klavierkonzert.

Mit seiner über 200-jährigen Geschichte vereint das Orchester erfolgreich Tradition und Innovation.

Das zeitgenössische Musikschaffen fördert es durch Kompositionsaufträge, unter anderem an Sofia Gubaidulina, Rodion Shchedrin, Thomas Adès und Wolfgang Rihm.

Mit Konzertformaten wie Rising Stars, Lunchkonzerten oder der Vergabe des Arthur Waser Preises setzt sich das Orchester für die Förderung von jungen Talenten ein.

Es unterhält eine eigene Orchesterakademie sowie ein umfassendes Musikvermittlungsprogramm, für das es 2018 mit dem «Junge Ohren Preis» ausgezeichnet wurde.

Johannes Moser, Violoncello Der zweimal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnete ...


Festsaal Kloster


Muri Ag


SWITZERLAND


Le blog de umoov
     
 
 




  •  
  • :
    :