umoov logo
Loading ...

Circular Flow. Zur Ökonomie der Ungleichheit


évènement

Der gleichermassen für Unternehmen wie für Staaten geltende Imperativ der internationalen Wettbewerbsfähigkeit als Konsequenz des globalen Kapitalismus diktiert mittlerweile überall die Bedingungen von Arbeit und Produktion.

Vor diesem Hintergrund widmet sich die Ausstellung dem Zusammenhang zwischen Kolonialismus, wirtschaftlicher Globalisierung und der Etablierung von Herrschaftsverhältnissen und weltweiter Ungleichheit.

Dabei werden verschiedene Wechselbeziehungen verfolgt, die parallel zu den weltweiten Wertschöpfungskreisläufen die Zirkulation von Waren, Menschen, Lifestyles, Dienstleistungen und kulturellen Formen zwischen unterschiedlichen politischen Systemen, Geografien und Geschichten betreffen.

In der Ausstellung wird Ökonomie als ein System verstanden, das unsere Anschauung und Kommunikation der Wirklichkeit prägt und laufend eigene Bilder und Sprechformen generiert.

Ein Anliegen des Projektes ist es, der diagrammatischen und modellhaften Perspektive, mit der die Wirtschaft auf die Welt schaut, andere Arten von Bildern entgegen halten.

In ihnen werden die Prinzipien des Ökonomischen und sowohl das Konzept als auch die realen Bedingungen von „unbegrenztem“ Wachstum kritisch reflektiert.


Kunstmuseum Basel


Basel


SWITZERLAND


Le blog de umoov
     
 
 




  •  
  • :
    :