umoov logo
Loading ...

«Gadä» – Adriana Hartmann


activité

Der Gadä ist für mich seit langer Zeit ein Ort der Inspiration aber auch ein Ort der Entstehung meiner Bilder.

Ich setze mich vor Ort der physischen Präsenz der Tiere und der Umgebung des Stalles mit seinen Gerüchen, der Wärme und der Mischung aus Heu, Mist und Dreck unmittelbar aus.

Diese eigentümliche Mischung fliesst in meine Bilder ein, ohne dass ich versuche diesen traditionellen Ort der Geborgenheit zu verklären oder zu verharmlosen.

Neben der direkten Auseinandersetzung im Stall, nehme ich viele Eindrücke und Inspirationen für neue Bilder mit.

Schweinebäuche, Hühnerbeine, Kuhschnauzen oder kopflose Körper mehrerer Rinder präsentiere ich in meinen mit pastosen Pinselstrichen gefertigten Bilder.

In meiner Auseinandersetzung mit der jahrhundertealten Tradition der Tierporträts beschäftige ich mich mit dem Spagat zwischen der Anknüpfung an eben diese Tradition und der Frage, wie diese in der eigenen Zeit umgesetzt werden kann.

Durch die Ausschnitthaftigkeit wird vom dargestellten Tier abstrahiert, eine Identifikation wird verunmöglicht, es wird zur Folie für unseren Umgang mit Lebewesen.

Und durch die Fragmentierung lenke ich zudem den Blick auf die Malerei als solche.

Spürbar wird meine Freude an der taktilen Oberfläche des Fells, der Farbauftrag greift in den Raum aus, ich erlaube mir gar den Einbezug von Mist und Stroh in gewissen Partien, um die gefühlte Wirklichkeit des Biotops Stall für den Betrachter sinnlich erfahrbar zu machen.

Das Motiv löst sich beim Nähertreten auf, eine Landschaft aus Farbe, Struktur und Rhythmus öffnet sich.

Ausstellung: 21. – 30. Juni 2019 Vernissage: 21. Juni ab 19 Uhr Öffnungszeiten Ausstellung: Mo., Di.

, Do., Fr. von 14 bis 17 Uhr Samstag von 14 bis 18 Uhr Sonntag von 11 bis 15 Uhr


atelier jäger


Pfäffikon Sz


SWITZERLAND


Le blog de umoov
     
 
 




  •  
  • :
    :